Geburtstagsgedichte: Herzliche und originelle Worte zum Geburtstag


Geburtstagsgedichte sind eine tolle Möglichkeit, jemandem an seinem besonderen Tag zu zeigen, dass man ihn mag. Egal, ob du nach etwas Sentimentalem, Lustigem oder einfach nur Süßem suchst, es gibt für jeden ein Geburtstagsgedicht.

Wenn Sie nicht die richtigen Worte finden, versuchen Sie es mit einem dieser Geburtstagsgedichte. Sie zaubern sicher ein Lächeln auf das Gesicht des Geburtstagskindes!
Kommentare der Redaktion
Was möchte man mit dem Geburtstagsgedicht sagen?
Mit einem Geburtstagsgedicht kann man eine Reihe von Gefühlen ausdrücken. Sie könnten ein Geburtstagsgedicht zum Beispiel verwenden, um:

  • jemandem zum Geburtstag zu gratulieren
  • ihm zu sagen, wie viel er Ihnen bedeutet
  • erläutern, wie besonders er oder sie ist
  • wie sehr Sie sie in Ihrem Leben schätzen
  • wie glücklich Sie sind, sie zu kennen und sie in Ihrem Leben zu haben

Schöne Geburtstagsgedichte zum Gratulieren

Kommentare der Redaktion
Eigene Geburtstagsgedichte verfassen – Tipps
Wenn man ein Geburtstagsgedicht schreiben will, ist es oft schwierig zu wissen, wo man anfangen soll. Hier sind einige Tipps und Ideen, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

  • Denken Sie an den Empfänger: Wie sieht seine Persönlichkeit aus? Was macht ihnen Spaß? Was sind ihre Interessen? Nutzen Sie diese Dinge als Inspiration für Ihr Gedicht.
  • Beginnen Sie mit einer aufmerksamkeitsstarken Eröffnungszeile: Das kann etwas Lustiges, Ernstes oder sogar Skurriles sein. Was auch immer die Aufmerksamkeit des Lesers fesselt und den Ton für den Rest des Gedichts angibt.
  • Halten Sie es persönlich: Ein Geburtstagsgedicht ist eine gute Gelegenheit, dem Geburtstagskind etwas Persönliches zu sagen. Überlegen Sie sich, was Sie sagen wollen, und drücken Sie es auf Ihre ganz eigene Weise aus.
  • Machen Sie es zum Reim: Gereimte Gedichte sind immer lustig zu lesen, also überlegen Sie, ob Sie Ihr Geburtstagsgedicht in Reimform verfassen wollen. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, gibt es viele Online-Ressourcen, die Ihnen dabei helfen können.
  • Enden Sie mit einem Paukenschlag: Genau wie der Anfang sollte auch das Ende Ihres Gedichts einprägsam sein. Überlegen Sie, ob Sie der Geschichte eine Wendung oder eine Moral geben oder mit einer herzerwärmenden Note enden wollen.

Und vor allem: Haben Sie Spaß dabei! Ein Geburtstagsgedicht zu schreiben ist eine großartige Möglichkeit, jemandem zu zeigen, wie sehr Sie das Geburtstagskind mögen. Genießen Sie also den Prozess und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

  • Freude soll nimmer schweigen.
    Freude soll offen sich zeigen.
    Freude soll lachen, glänzen und singen.
    Freude soll danken ein Leben lang.
    Freude soll dir die Seele durchschauern.
    Freude soll weiterschwingen.
    Freude soll dauern
    Ein Leben lang. – Joachim Ringelnatz
  • Ihr Leute, groß und klein,
    Ihr wißt, dass heute unser Festtag ist
    und, dass wir feiern müssen.
    So fangt nur gleich frühmorgens an
    und bis die Stern am Himmel stahn,
    und singt und springt und springt und singt.
    Denk heute niemand an Gefahr,
    und ob wir über hundert Jahr
    den Tag noch feiern werden.
    Wir haben ihn ja heute noch,
    Gott sei gelobt! so braucht ihn doch,
    und macht uns heut das Herz nicht krank und schwer.
    Denn freilich! Alles Ding vergeht,
    auch unser Festtag nicht besteht,
    er wird uns endlich fehlen.
    Doch nicht so bald – fleht und hofft,
    er soll noch wiederkommen oft,
    soll oft noch wiederkommen! – Matthias Claudius
  • Verzeih‘, wenn ich Dir’s nicht oft sag‘
    Doch heut‘ an diesem schönen Tag
    wünsch‘ ich zu Deinem Wiegenfest,
    dass Dich das Glück nie mehr verlässt! – Klaus Enser-Schlag
  • Meine kurzen Wünsche sind eine gute Sache heute fürs Geburtstagskind: Lebe! Liebe! Lache! – Friedrich Morgenroth
  • Ich wünsche, dass dein Glück
    sich jeden Tag erneue,
    dass eine gute Tat
    dich jede Stund‘ erfreue! – Friedrich Rückert
  • Rastlos vorwärts musst Du streben,
    nie ermüdet stille stehn,
    willst Du die Vollendung sehn;
    musst ins Breite Dich entfalten,
    soll sich Deine Welt gestalten;
    in die Tiefe musst Du steigen,
    soll sich Dir das Wesen zeigen.
    Nur Beharrung führt zum Ziel,
    nur die Fülle führt zur Klarheit,
    und im Abgrund wohnt die Wahrheit. – Friedrich von Schiller
  • Du bist auf deinem Lebenspfad
    Schon weit gekommen, in der Tat
    Ist deine Haut auch nicht mehr glatt
    Du bist und bleibst ein Unikat. – Horst Winkler
  • Ich wünsche, dass dein Glück
    sich jeden Tag erneue,
    dass eine gute Tat
    dich jede Stund erfreue!
    Und wenn nicht eine Tat,
    so doch ein gutes Wort,
    das selbst im Guten wirkt,
    zu guten Taten fort.
    Und wenn kein Wort,
    doch ein Gedanke schön und wahr,
    der dir die Seele mach
    und rings die Schöpfung klar. – Friedrich Rückert
  • Genieße still zufrieden
    den sonnig heitren Tag.
    Du weißt nicht, ob hienieden
    ein gleicher kommen mag.
    Es gibt so trübe Zeiten,
    da wird das Herz uns schwer,
    dann wogt von allen Seiten
    um uns ein Nebelmeer.
    Da wüchse tief im Innern
    die Finsternis mit Macht,
    ging nicht ein süß Erinnern
    als Mondlicht durch die Nacht. – Julius Sturm
  • Freude soll nimmer schweigen.
    Freude soll offen sich zeigen.
    Freude soll lachen, glänzen und singen.
    Freude soll danken ein Leben lang.
    Freude soll dir die Seele durchschauern.
    Freude soll weiterschwingen.
    Freude soll dauern
    Ein Leben lang. – Joachim Ringelnatz

Kurze Geburtstagsgedichte für Männer

  • Willst du dir ein hübsch Leben zimmern,
    Musst dich ums Vergangne nicht bekümmern;
    Das Wenigste muss dich verdrießen;
    Musst stets die Gegenwart genießen,
    Besonders keinen Menschen hassen
    Und die Zukunft Gott überlassen. – Wolfgang Goethe
  • Kein Geburtstag auf der Welt
    kommt noch mal zurück.
    Deiner ist es, der heute zählt,
    drum wünsch ich Dir Freude und Glück. – Cornelia Sander
  • Nicht lange will ich meine Wünsche wählen,
    bescheiden wünsch ich zweierlei:
    Noch fünfzig solcher Tage sollst du zählen
    und allemal sei ich dabei! – Eduard Möricke
  • Ich bringe nichts als ein Gedicht
    zu Deines Tages Feier;
    denn alles, wie die Mutter spricht,
    ist so entsetzlich teuer. – Friedrich Schiller
  • Die Sonne strahlt ganz wunderbar
    Als wär sie nur für Dich heut da
    Sanft kitzeln ihre Strahlen fein
    Gerade in Dein Herz hinein
    Als wollt der „oben“ auch was geben
    Zum Geburtstag Glück auf allen Wegen. – Joano
  • Werde, was du noch nicht bist,
    Bleibe, was du jetzt schon bist,
    In diesem Bleiben und diesem Werden
    Liegt alles Schöne hier auf Erden. – Franz Grillparzer
  • O Leben Leben, wunderliche Zeit
    von Widerspruch zu Widerspruche reichend
    im Gange oft so schlecht so schwer so schleichend
    und dann auf einmal, mit unsäglich weit
    entspannten Flügeln, einem Engel gleichend:
    O unerklärlichste, o Lebenszeit. – Rainer Maria Rilke
  • Will das Glück nach seinem Sinn
    dir was Gutes schenken,
    sage Dank und nimm es hin
    ohne viel Bedenken. – Wilhelm Busch

Lange Geburtstagsgedichte für Vorträge und Reden

Kommentare der Redaktion
Wann sind Geburtstagsgedichte wirklich angebracht? Die Poesie hat eine lange Geschichte. Sie wurde als Kommunikationsmittel verwendet, bevor es die Schriftsprache gab. Und sie ist immer noch ein wirksames Kommunikationsmittel, selbst in unserer modernen Welt. Geburtstagsgedichte sind ein perfektes Beispiel dafür.

Ein Geburtstagsgedicht kann das speziellste, persönlichste und einzigartigste Geschenk sein, das man jemandem, den man liebt, zum Geburtstag machen kann. Sie werden Ihre Worte für immer in Erinnerung behalten.
Aber was macht ein gutes Geburtstagsgedicht aus? Und wann sind sie wirklich angebracht?

Was macht ein gutes Geburtstagsgedicht aus?

Die besten Geburtstagsgedichte sind diejenigen, die von Herzen kommen. Sie müssen nicht lang oder kompliziert sein – einige der besten Gedichte sind sogar kurz und bündig. Aber sie sollten nachdenklich sein und Ihre Gefühle für das Geburtstagskind auf eine Weise ausdrücken, wie nur Sie es können.

Ein weiteres Schlüsselelement eines guten Geburtstagsgedichtes ist die Originalität. Ein wirklich originelles Gedicht ist anders als alles, was das Geburtstagskind jemals zuvor gehört hat – und das macht es so besonders.

Wann sind Geburtstagsgedichte angebracht?

Geburtstagsgedichte eignen sich für so gut wie jede Geburtstagssituation. Egal, ob Sie ein Gedicht suchen, das Sie auf eine Karte schreiben, am Telefon vortragen oder sogar als Lied vortragen möchten, es gibt ein Geburtstagsgedicht, das perfekt für Sie ist.

Bei engen Freunden und Familienmitgliedern kommt ein originelles Gedicht immer gut an. Wenn Sie Kinder haben, werden sie sich über ein Geburtstagsgedicht freuen, das nur für sie geschrieben wurde. Und selbst wenn Sie das Geburtstagskind noch nicht so gut kennen, ist ein kurzes, süßes Gedicht immer willkommen.
Drücken Sie sich also mit einem Geburtstagsgedicht aus, das von Herzen kommt – Ihre Lieben werden es Ihnen danken!

  • Anstatt die Kerzen zu zählen,
    und dein neues Alter zu verweigern.
    Besinne dich deiner schönen Zeiten,
    um heute deinen Geburtstag zu feiern.
    Bedenke die tollen Menschen
    die dich lieben und dich achten
    und andere die dein Leben bereichert haben,
    während Sie es mit dir verbrachten.
    Denke an die vielen schönen Erinnerungen,
    vergehende Jahre können diese nicht trüben,
    Erfahrungen großartig und klein
    die dich zu der gemacht haben, die wir alle lieben.
    Ein weiteres Jahr ist ein tolles Geschenk
    so schneide den Kuchen an und sage:
    „Anstatt die Jahre zu zählen,
    genieße ich alle meine Tage!“ – Unbekannt
  • Obgleich kein Gruß, obgleich kein Brief von mir
    So lang dir kömmt, lass keinen Zweifel doch
    Ins Herz, als wär’ die Zärtlichkeit des Sohns,
    Die ich dir schuldig bin, aus meiner Brust
    Entwichen. Nein, so wenig als der Fels,
    Der tief im Fluss vor ew’gem Anker liegt,
    Aus seiner Stätte weicht, obgleich die Flut
    Mit stürm’schen Wellen bald, mit sanften bald
    Darüber fließt und ihn dem Aug’ entreißt,
    So wenig weicht die Zärtlichkeit für dich
    Aus meiner Brust, obgleich des Lebens Strom
    Vom Schmerz gepeitscht bald stürmend drüber fließt,
    Und von der Freude bald gestreichelt still
    Sie deckt und sie verhindert, dass sie nicht
    Ihr Haupt der Sonne zeigt und ringsumher
    Zurückgeworfne Strahlen trägt und dir
    Bei jedem Blicke zeigt, wie dich dein Sohn verehrt. – Johann Wolfgang von Goethe
  • Sieh, wie die Jahre ziehenwie die Stunden fliehen
    und dein Leben sich bewegt
    Wie die Wellen trieben
    die im Fallen siegen
    nur der Wind sie legtSchau, das wilde Treiben
    niemals wirst du bleiben
    denn dein Weg führt immerfort
    von den schönsten Seiten
    die dich stets begleiten
    wandelst du von Ort zu Ort
    Horch, wie laut das Singen
    all die vielen Stimmen
    wenn das Glück sie doch vereint
    auch so manches leises Ringen
    wird dann ungehört verklingen
    in der Einsamkeit beweint
    Aber, Mensch versteh zu leben
    was die Blüten niemals geben
    hat die Frucht in ihrer Kraft
    All die Tage, die sie zählten
    den wahren Sinn niemals verfehlten
    ist nun endlich dann geschafft
    Aus der tiefen Mitte steigen
    tausend Himmel voller Geigen
    eine starke, wundersame Macht
    ungeahnte Kräfte, unverfälschter Weisen
    mit dir neu die Welt bereisen
    anders – vielleicht besser als gedacht
    Nun, so wünschen wir dir Segen
    Freude, Glück, ein beschwingtes Leben
    weiterhin mit vollem Tatendrang
    Alles, was dein Herz will streifen
    soll fortan auch dich erreichen
    dich erfüllen nun dein Leben lang. – Marcel Strömer
  • Kaum zu glauben, aber wahr,
    Heute wirst Du XX Jahr.
    Doch vor der Feierei hör auf meine Zeilen,
    sollst bitte einmal kurz verweilen.
    Denn Reimen das fällt oft nicht leicht,
    erst ist es witzig, dann wird es seicht.
    Dann wollt ich Dir ein Ständchen bringen,
    Doch kann ich leider auch nicht singen.
    Bitte hör was ich zu sagen hab,
    es dauert auch nicht den ganzen Tag.
    Du bist… du meine Güte, wie vermessen,
    jetzt habe ich den Text vergessen.
    Stundenlang hab ich nachgedacht,
    Dafür die ganze Nacht durchgemacht.
    Und jetzt fallen mir die Worte nicht mehr ein,
    peinlicher kann es nicht sein.
    Doch Halt! Jetzt sind sie wieder da
    seh die Worte allzu klar
    Alles Gute wünsch ich Dir
    mein liebes, gutes Trampeltier.
    So das war’s, ich sagte ja,
    ein Poet ich niemals war.
    Drum für dich diese Flasche Sekt,
    Die hab ich extra für dich versteckt.
    Stossen wir jetzt lieber an,
    damit ich diese Misere vergessen kann.
    Und vielleicht bei deinen nächsten Festen,
    Ich mich nicht schämen muss vor deinen Gästen. – Unbekannt
  • Den Geburtstag feiert man,
    solange man ihn feiern kann.
    Wer älter wird, der staunt darüber,
    wie alles ging so schnell vorüber.
    Der Jungend unbeschwerte Zeit,
    ward bald Vergangenheit.
    Und später, in den vielen Jahren
    hat man dann so viel erfahren.
    Darunter manche Freud,
    doch auch so manches Leid.
    Freud und Leid, sie sind wie Brüder,
    kehren zu uns immer wieder.
    Dass wir damit fertig werden,
    ist des Menschen Los auf Erden. – Unbekannt
  • Es knackt mal hier, es knackt mal da,
    Du bist jetzt …, ja das ist wahr.
    Ein erstes Fältchen ziert nun Dein Gesicht,
    ein graues Haar schimmert durch, im Sonnenlicht.
    Doch keine Panik, sei frohen Mutes,
    auch mit … erlebst Du noch Gutes.
    Die Rente ist nun nicht mehr weit,
    für die Enkel bleibt Dir viel mehr Zeit.
    Im Bus man gern Dir einen Platz anbietet,
    ein Zimmer im Seniorenstift ist auch schon angemietet.
    Trage Dein Alter stolz und nicht all zu schwer,
    irgendwann kommen wir ja doch alle hinterher. – Unbekannt
  • Hab Sonne im Herzen,
    ob’s stürmt oder schneit,
    ob der Himmel voll Wolken,
    die Erde voll Streit …
    hab Sonne im Herzen,
    dann komme was mag:
    Das leuchtet voll Licht dir
    den dunkelsten Tag!
    Hab ein Lied auf den Lippen
    mit fröhlichem Klang,
    und macht auch des Alltags
    Gedränge dich bang …
    hab ein Lied auf den Lippen,
    dann komme was mag:
    Das hilft dir verwinden
    den einsamsten Tag!
    Hab ein Wort auch für andre
    in Sorg und in Pein
    und sag, was dich selber
    so frohgemut lässt sein:
    Hab ein Lied auf den Lippen,
    verlier nie den Mut,
    hab Sonne im Herzen,
    und alles wird gut! – Cäsar Flaischlen
  • Ob von Bergen oder aus dem Tale,
    wegen dir sind alle versammelt in diesem Saale.
    Um dich heut hier zu treffen sind wir weit gereist.
    Zum Glück hast du gut gesorgt für Trank und Speis´ (evt. klopfen auf Tisch).
    Dich als Verwandten oder Freund,
    Das sollte etwas sein wovon jeder träumt.
    Auf den(/die) Vorname ist verlass, das sag ich euch.
    Der/Die ….. hat mich noch nie enttäuscht.
    Strotzt nur so vor Herzlichkeit.
    Nimmt´s Leben mit Gelassenheit.
    Ständig ein Lächeln im Gesicht
    und nachtragend ist sie/ er bei weitem nicht.
    Ein toller Charakter, ohne Frage.
    Und dazu gut anzusehn.
    Alle hier mögen dich, wer könnt das nicht verstehn.
    Lange Rede kurzer Sinn,
    dich zu kennen ist für uns alle ein Gewinn. – Unbekannt
  • 40 Jahre von Gott gegeben
    40 Jahre ein erfülltes Leben
    40 Jahre schaffen und streben
    40 Jahre reiches Erleben.
    40 mal Frühling voll Grünen und Mai
    40 mal zog blühend der Sommer vorbei
    40 mal Ernte und herbstliche Pracht
    40 mal Schnee und Heilige Nacht.
    40 Jahre reiche Lebenszeit
    40 Jahre mit Freude und Leid
    40 Jahre ging es tief und auch hoch
    40 Jahre – schön war es doch.
    40 Jahre hast du glücklich geschafft
    für die kommenden Jahre geben sie Kraft
    glücklich und zufrieden sollen sie sein
    harmonisch und mit viel Sonnenschein.
    Wir wünschen einen schönen Geburtstag
    und viele Geschenke. – Unbekannt

Lustige Geburtstagsgedichte

Kommentare der Redaktion
Geburtstagsgedichte verpacken – Tipps

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Gedicht dem Alter und der Beziehung des Geburtstagskindes angemessen ist.
  • Wählen Sie einen Stil und einen Ton, der Ihre eigene Persönlichkeit widerspiegelt.
  • Denken Sie darüber nach, was Sie sagen wollen, bevor Sie mit dem Schreiben beginnen.
  • Halten Sie es einfach – versuchen Sie nicht, zu clever oder humorvoll zu sein.
  • Lesen Sie Ihr Gedicht laut vor, um den Rhythmus und den Fluss der Worte zu überprüfen.

Geburtstagsgedichte können ernst, emotional, lustig, kurz oder beliebig lang sein. Sie können sich reimen oder nicht. Das Wichtigste ist, dass sie von Herzen kommen und ausdrücken, was Sie wirklich für die Person empfinden, der Sie zum Geburtstag gratulieren.

  • Das große Glück, noch klein zu sein,
    sieht mancher Mensch als Kind nicht ein
    und möchte, dass er ungefähr
    so 16 oder 17 wär’.
    Doch schon mit 18 denkt er: “Halt!
    Wer über 20 ist, ist alt.”
    Warum? Die 20 sind vergnüglich –
    auch sind die 30 noch vorzüglich.
    Zwar in den 40 – welche Wende –
    da gilt die 50 fast als Ende.
    Doch in den 50, peu à peu,
    schraubt man das Ende in die Höh’!
    Die 60 scheinen noch passabel
    und erst die 70 miserabel.
    Mit 70 aber hofft man still:
    “Ich schaff’ die 80, so Gott will.”
    Wer dann die 80 biblisch überlebt,
    zielsicher auf die 90 strebt.
    Dort angelangt, sucht er geschwind
    nach Freunden, die noch älter sind.
    Doch hat die Mitte 90 man erreicht
    – die Jahre, wo einen nichts mehr wundert -,
    denkt man mitunter: “Na – vielleicht
    schaffst du mit Gottes Hilfe auch die 100!” – Wilhelm Busch
  • Alles fügt sich und erfüllt sich,
    musst es nur erwarten können
    und dem Werden deines Glückes
    Jahr’ und Felder reichlich gönnen.
    Bis du eines Tages jenen
    reifen Duft der Körner spürest
    und dich aufmachst und die Ernte
    in die tiefen Speicher führest. – Christian Morgenstern
  • So? Geburtstag hast du wieder?
    Das kommt jährlich bei dir vor?
    Na, dann singen wir dir Lieder
    Und wir gratuliern im Chor
    Sei auch weiter gut im Rennen
    Aber übernimm dich nicht
    Bleibe, wie dich alle kennen
    Hiermit endet das Gedicht. – Horst Winkler
  • Taucht sie zum ersten Male auf
    Dann freust du dich und bist gut drauf
    Die Null beweist: Du bist fast groß
    Du fühlst dich einfach grandios
    Erscheint die Null zum zweiten Mal
    Hast du in vielem noch die Wahl
    Wie´s künftig mit dir weitergeht
    Das meiste dir noch offen steht
    Kommt dann die Null gleich nach der Drei
    Da glaubt man: Noch ist nichts vorbei
    Man plant die Zukunft unverzagt
    Ist nach dem Lebensglück auf Jagd
    Kommt sie zum vierten Male dann
    Fängt man schon leicht zu grübeln an
    Wenn man es nun genau bedenkt:
    Die Möglichkeiten sind beschränkt
    Die Fünf mit einer Null gepaart
    Da ist man noch recht gut in Fahrt
    Man weiß jetzt, besser wird es nicht
    Und brav erfüllt man seine Pflicht
    Hängt sich die Null dann an die Sechs
    Dann steuert man geradewegs
    In etwas ruhigere Gefilde
    Man wird nun weise und auch milde
    Steht eine Null nach einer Sieben
    Wird kaum noch Aufhebens betrieben
    Man hat es schon verinnerlicht
    Man ist nicht jung, doch alt noch nicht
    Die Null mit einer Acht im Bunde
    Verkündet man als frohe Kunde
    Seht her, ich bin voll Lebensmut
    Es geht mir immer noch recht gut
    Schafft es die Null auch nach die Neun
    Dann gibt es Grund, sich sehr zu freun
    Wenn man das Leben da noch mag
    Ist voller Zauber jeder Tag
    Die Doppelnull- wenn sie erreicht
    Nun wirklich einem Wunder gleicht
    Dazu gesund und guter Dinge
    Ich wünsche, dass es dir gelinge. – Horst Winkler
  • …zig Jahre, ach du Schreck,
    die Jugend und der Lack sind weg.
    Knochen knacken – Muskeln drücken,
    manchmal hast Du’s auch am Rücken.
    Im Mund da sind die Zähne weg,
    um 20 Uhr gehst du zu Bett.
    Die Haare grau, wenn sie noch da,
    und manchmal wirst du sonderbar.
    Hattest Höhen und auch Tiefen,
    warst stets da, wenn wir Dich riefen.
    Doch das Eine sollst Du wissen,
    ohne Dich da wär´n wir aufgeschmissen.
    Wir wünschen Dir von Herzen Glück,
    Denn Du bist unser allerbestes Stück! – Unbekannt

Moderne Gedichte für Frauen

  • Happy Birthday to you,
    XX Jahre bist du Du nu,
    XX Jahre sind eine lange Zeit,
    hast Dich sicher schon auf darauf gefreut.
    Drum feiern wir heut’ so richtig dolle,
    bis ganz rot wird die Nasenknolle. – Unbekannt
  • Wie’s eines treuen Freundes Pflicht,
    Wollt’ ich Dir heut’ ein Festlied singen,
    Doch leider half die Muse nicht,
    Drum wollt’ es mir nicht recht gelingen.
    Sie, die doch sonst so gern bereit,
    Mit mir zu plaudern jedes Stündchen,
    Heut’ saß sie mürrisch mir zur Seit’
    Und schmollte mit verzog’nem Mündchen.
    Doch als ich ernstlich böse that,
    Daß sie nicht wollt’ ihr Köpfchen biegen,
    Da wies sie schalkhaft auf dies Blatt
    Und strafte so mich lächelnd Lügen. – Ludwig Hinterding
  • Ob rot grün oder gelb verpackt,
    viele Geschenke hast du heut schon eingesackt.
    Es gab Nützliches und Lustiges,
    Ausgefallenes und Alltägliches,
    Geplantes und Überraschendes.
    Hoffentlich war alles dabei, was du dir gewünscht hattest?
    Doch viel wichtiger als Berge voller Gegenstände,
    ist der Anlass, der jährlich uns zusammenführt.
    Da wird geredet ohne Ende,
    und die Wiedersehensfreude die man spürt.
    Drum danken wir für dieses Feste,
    dir mit diesem Toast.
    Klar ist, du bist der Beste
    also bleibe so grandios. – Unbekannt
  • Neben mir plaudert’s im glitzernden Quell
    Aus Sonnentagen der Kindheit hell,
    Während von fern herüberklingt,
    Was eine Drossel zum Neste singt.
    Mit dem feinsten Summen ziehn
    Tausend Lebensmelodien
    Überall aus den Gräsern hervor,
    Zu den Wipfeln hebt sie der Wind empor
    Fromm dann wallen sie einher
    Mit den heiligen Hymnen vom fernen Meer,
    Die über die Weiten der Waldeshöhn
    Droben in singenden Wogen gehen.
    Und wie meine Seele spinnt:
    Deine Stimme im Kleinsten rinnt,
    Und wie meine Seele lauscht:
    Deine Stimme im Gröbsten rauscht –
    Alles ist gut, Alles ist Ruh,
    Denn die ganze Welt bist du. – Ferdinand Avenarius
  • Hab Sonne im Herzen,
    ob’s stürmt oder schneit,
    ob der Himmel voll Wolken,
    die Erde voll Streit …
    hab Sonne im Herzen,
    dann komme was mag:
    Das leuchtet voll Licht dir
    den dunkelsten Tag!
    Hab ein Lied auf den Lippen
    mit fröhlichem Klang,
    und macht auch des Alltags
    Gedränge dich bang …
    hab ein Lied auf den Lippen,
    dann komme was mag:
    Das hilft dir verwinden
    den einsamsten Tag!
    Hab ein Wort auch für andre
    in Sorg und in Pein
    und sag, was dich selber
    so frohgemut lässt sein:
    Hab ein Lied auf den Lippen,
    verlier nie den Mut,
    hab Sonne im Herzen,
    und alles wird gut! – Cäsar Otto Flaischlen

Für Kinder

  • Es war einmal ein Licht
    Das erhoffte sich ganz schlicht
    Auf einer Torte hell zu leuchten
    Am Liebsten mittendrin im Feuchten.
    Das war nun wirklich ihr allergrösster Traum
    In einem grossen hellen Raum.
    Denn sie wollte das Schönste aller Lichter sein
    Und glänzen nur für dich allein
    Um dir deinen Geburtstag zu versüssen
    Mit Kuchen und mit lieben Grüssen
    Und leuchten wollt’ sie dir den ganzen Tag
    Damit du lange dich an ihn erinnern magst. – Monika Minder
  • Kräht der Hahn früh am Morgen,
    krähet laut, krähet weit:
    Guten Morgen, Rumpumpel,
    dein Geburtstag ist heut!
    Guckt das Eichhörnchen runter:
    Wenig Zeit, wenig Zeit!
    Guten Morgen, Rumpumpel,
    dein Geburtstag ist heut!
    Kommt das Häschen gesprungen,
    macht Männchen vor Freud:
    Guten Morgen, Rumpumpel,
    dein Geburtstag ist heut!
    Steht der Kuchen auf dem Tische,
    macht sich dick, macht sich breit:
    Guten Morgen, Rumpumpel,
    dein Geburtstag ist heut!
    Und Vater und Mutter,
    alle Kinder, alle Leut’
    schreien: Hoch der Rumpumpel,
    sein Geburtstag ist heut! – Paula Dehmel
  • Geburtstag hast Du heute.
    Es kommen viele Leute,
    deren Wege zu Dir führen,
    um herzlich Dir zu gratulieren.
    Für Dich soll unser Geschenk heut` sein
    von Spielemax ein Geschenkgutschein.
    Hier kannst Du stöbern, suchen, wählen,
    so brauchen wir uns gar nicht quälen,
    denn nur Du weißt es ganz gewiss,
    was für Dich das Richtige ist! – Kerstin Gruner
  • Wie die Fussgänger schimpfen
    in den klitschnassen Strümpfen,
    denn der Regen rinnt über’n Asphalt.
    Was für Augen sie machen,
    denn sie sehen mich lachen
    an ‘nem Tag, der so trübe und kalt.
    Ich bin so glücklich,
    ich spiel für alle
    Ziehharmonika, na klar.
    Denn Geburtstag
    hat man leider
    nur einmal im Jahr.
    Plötzlich kommt, ungelogen,
    ein blaues Flugzeug geflogen
    und ein Zauberer steigt aus, ganz in weiss
    Er will mir gratulieren,
    ein paar Filme vorführen
    und er schenkt allen Eskimoeis.
    Ich bin so glücklich,
    ich spiel für alle
    Ziehharmonika, na klar.
    Denn Geburtstag
    hat man leider
    nur einmal im Jahr. – Unbekannt

Für Mama

  • Hallo Mama, jetzt red‘ ich
    mal voller Liebe über dich.
    Denn nicht nur heut, an deinem Feste
    bist du als Mutter mir die Beste.
    Hältst mich stets warm
    in deinem Arm
    und kochst mir immer leckeres Essen
    das werd‘ ich dir nie vergessen.
    Täglich schenkst du Liebe mir
    besonders heute dank ich dir. – Unbekannt
  • Alle Leute sollen hören,
    ich kann auf meine Mutter schwören.
    Sie ist die beste auf der Welt,
    ich tausch sie nicht, nicht gegen Geld.
    Wenn ich Dich brauche, bist Du da,
    wenn ich was frage, sagst Du ja.
    Du borgst mir Geld, nimmst meine Sorgen,
    immer war ich gut geborgen.
    Doch heute das ist der Tag der Tage,
    an dem ich endlich wage,
    alles Gute Dir zu wünschen,
    Du sollst nie mehr mit mir schimpfen.
    Und auch Rosen hab ich mitgebracht,
    weil ich weiß, dass Dir das Freude macht. – Unbekannt
  • Mutter sein ist oft nicht leicht,
    alles was du hast, gibst Du her.
    Manchmal wirst Du auch bitter enttäuscht,
    aber trotzdem liebst Du uns sehr.
    Doch wir sind dankbarer als Du glaubst,
    auch wenn wir’s nicht immer sagen.
    Wir lieben Dich auch, dass Du es nur weißt,
    heute und an allen Tagen. – Unbekannt
  • Zu selten hab ich dir gesagt,
    gesagt, dass ich dich schätze,
    zu selten hab ich dich gefragt,
    gefragt, was dich ergötze.
    Zu selten hab ich dir gezeigt,
    gezeigt, dass ich dich liebe,
    zu selten dir das Herz erfreut,
    wenn mal dein Tag war trübe.
    Zu selten hab ich dir gesagt,
    gesagt, du bist die Beste
    Doch heute sag ich’s unverzagt
    mit Blumen hier zum Feste. – Stephanie Freienstein

Für Papa

  • Mein lieber Papa hat Geburtstag heute,
    mit mir sind gekommen viele Leute,
    um ihn zu besuchen, um ihn zu Ehren,
    das will ihm heute niemand verwehren.
    Papa, alles Gute für Dich,
    Du warst immer der Beste für mich. – Unbekannt
  • Happy Birthday Papa!
    Bleib Gesund, sei zufrieden,
    sei glücklich und heiter,
    so steigen die Jahre immer weiter!
    Vergiss den Unmut,
    bleib fröhlich und lach,
    so erlebst Du noch so manchen sonnigen Tach.
    Genieße jeden Tach,
    bleib stets in der Ruh, singe und tanze,
    das gehört zum Leben dazu!
    Dann wirst Du bestimmt so alt wie ein Baum,
    hast viele Ringe, doch es wird schwer Dich umzuhauen! – Unbekannt
  • Alkohol, Partys und viele Frauen,
    den Männern kann ich nicht vertrauen.
    Es gibt nur einen Mann in meinem Leben,
    dem würde ich blind, mein Herz übergeben.
    Dieser Mann, Papa, das bist Du,
    spitze nur Deine Ohren und hör mir jetzt zu.
    Ich wünsche Dir heute, Glück und auch Segen,
    das gilt nicht nur hier, sondern auf all Deinen Wegen! – Unbekannt

Klassische Geburtstagsgedichte für Oma und Opa

  • Das Beste was man heute kennt,
    ist das Feiern mit der Rentner-Band.
    Das ist Stimmung, da geht’s rund,
    solche Geburtstage sind bunt.
    Im Alltag gediegen und leise,
    feiern sie auf eine besondere Weise.
    Eine Blaskapelle macht Musik,
    spielt den schönsten Hit.
    So nimmt die Feier ihren Lauf,
    alle Senioren stehen auf.
    Machen eine Polonaise,
    zum Geburtstag mit Getöse. – Unbekannt
  • Sag mal, ist es wirklich wahr?
    Wirst du heute 70 Jahr?
    Stellt euch vor, es ist wahr:
    Opa wird heut 70 Jahr!
    Drum wünschen wir ihm Glück
    und vom Kuchen das größte Stück. – Unbekannt
  • Hallo Opa, wir lieben Dich,
    denn Du bist immer so herzlich.
    Du hilfst uns, das wissen wir,
    deshalb kommen wir heute auch zu Dir.
    Denn heute feierst Du Dein Wiegenfest,
    wir feiern mit Dir, wenn Du uns lässt. – Unbekannt

Gedichte zum Geburtstag im Bildformat

Bilder mit Geburtstagsgedichten

Bilder mit Geburtstagsgedichten

Bilder mit Geburtstagsgedichten

Bilder mit Geburtstagsgedichten

Bilder mit Geburtstagsgedichten